Tagebuch der Sinne

Ein toller Tipp von Linda Seger (Wie gute Autoren noch besser werden! Creativity-Workbook fürs Drehbuchschreiben):

Lege dir ein Tagebuch der Sinne an. Schreibe jeden Tag mindestens einen Eintrag für jeden Sinn(Sehen, hören, fühlen, schmecken, riechen). Dadurch lernt man aufmerksamer zu beobachten, was um einen herum vorgeht.

Übe dich darin, auf Dinge zu achten, bewusst wahrzunehmen. Was interessiert dich? Worüber regst du dich auf? Was fasziniert dich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s