Drehbuch schreiben mit Celtx

Durch meine Recherchen zum Thema – Weiterbildung Schreiben online – bin ich aufs Drehbuchschreiben gestoßen. Dass hört sich grandioser an, als es ist. Das mit dem Drehbuchschreiben will ich schon seit einiger Zeit versuchen. Das formale Design eines Drehbuchs kenne ich aus meinen  Schreibratgebern( bei „google Bildersuche“ – Drehbuch – eingeben 😉 ). Nach dem ich „Wie gute Autoren noch besser werden“ von Linda Seger (Creativity-Workbook für Drehbuchschreiben) und Christopher Keane „Schritt für Schritt zum erfolgreichen Drehbuch“ gelesen habe, dachte ich, die Zeit ist reif.

(Beide Bücher sind übrigens sehr zu empfehlen! Es stehen tolle Tipps drin. Auch für Romanschreiber!!!)

So bin ich auf einer Seite für „Drehbuch schreiben lernen“ auf die Drehbuch-Software Celtx gekommen. Mit dieser freien Software werden dort von den Teilnehmern Drehbücher erstellt. Die Software kann kostenlos heruntergezogen werden bei:

http://www.chip.de/downloads/Celtx_24383242.html

http://www.computerbild.de/download/Celtx-1811483.html

um nur zwei Seiten zu nennen.

Sobald man die Software heruntergezogen hat, kann man damit arbeiten. Ich muss gestehen, dass ich leichte Panik hatte. Mag an meiner Vorliebe für meine Word-Norm-Datei liegen, die ich meinen Mitschreibern immer ans Herz lege. Aber ich hatte mir vorgenommen es zu versuchen, also ran an die Software.

Um mich zurecht zu finden, habe ich mir bei „youtube“ unter dem Stichwort – celtx Drehbuch, tutorial deutsch –  einen Film gesucht, der das Programm erklärt. Vorher habe ich mir einen Test-Text ausgesucht, mit dem ich die einzelnen Schritte üben kann. Ich habe Celtx geöffnet und so minimiert, dass ich das Tutorial nebendran laufen lassen konnte. So habe ich mich Schritt für Schritt durchgearbeitet.

Wenn ich etwas nicht gleich gefunden habe, einfach zurück „gespult“ und noch mal angeschaut. Und es hat geklappt! Das hat ungefähr eine 3/4 Stunde gedauert. Ich habe zwei Handlungsorte und drei Personen „angelegt“ und hatte meine ersten zwei Szenen im Kasten. Für mich war das ein Haha-Erlebnis.

Das Programm gefällt mir: Man hat Karteikarten für Personen und Orte, in die man sogar Bilder laden kann, um alles vor Augen zu haben.In der Mitte des Bildschirms läuft der Text. Links sind zwei Felder. Oben befinden sich die Drehbuchdeatils, Personen, Orte (und noch viele weitere). Man kann jederzeit zwischen den einzelnen Punkten hin und her springen. Falls man eine Info benötigt – einmal klicken und man weiß bescheid. Im unteren linken Feld befindet sich die Szenenfolge. Auf der rechten Seite gibt`s dann noch einen Kasten in den man Notizen setzen kann. (Diese Gadgets kann man auch zum Roman schreiben verwenden. Zum Beispiel wenn man einen Plot schreiben will. In Celtx kann man die Szenen problemlos hin und her schieben.)

Die Bedienung ist leicht. Nach dem ich einen zweiten Text-Test versucht habe, konnte ich das Programm alleine bedienen – ohne fremde Hilfe. Also für alle, die sich im Drehbuchschreiben versuchen wollen, zu empfehlen. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen demnächst ein Drehbuch anzufangen.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Drehbuch schreiben mit Celtx

  1. Bin immernoch völlig geflasht von deinem tollen Blog 😀 toller Beitrag und die Bücher, die du erwähnt hast hören sich sehr interessant an. Danke 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s