Erkenne die Geschichte in dir!

Mach folgenden Übungen:

01. Schreibe auf, welche fünf Bücher du zu letzt gelesen hast.
02. Schreibe auf, welchem Genre sie angehörten.
03. Notiere dir aus welcher Perspektive sie geschrieben wurden.
04. In welcher Zeitform waren sie geschrieben? Gegenwart, Vergangenheit?
05. Welches Geschlecht hatten die Protagonisten?
06. Was mochtest du an ihnen, was nicht?
07. Beschreibung, zu viel – zu wenig?
08. Geschlecht der Antagonisten?
09. Was mochtest du an ihnen, was nicht?
10. Dialoge: gut, schlecht, zu viel, zu wenig?
11. Settings: pasten Settings und Plots zusammen?
12. Was waren die auslösenden Momente?
13. Identifiziere die drei überraschenden Momente oder Wendungen, in den jeweiligen Geschichten.
14. Identifiziere den Freund oder den Liebenden, in den Geschichten.
15. Was mochtest du an dem jeweiligen Buch besonders und was gefiel dir gar nicht?

Finde die Ähnlichkeit!

Auch wenn jedes Buch in einem anderen Genre geschrieben wurde, haben sie vielleicht doch Ähnlichkeiten festgestellt, die in deinem eigenen Schreiben ein Echo finden. Welche Gemeinsamkeiten hatten die Protagonisten, auch wenn sie nicht alle dasselbe Geschlecht hatten? Waren es alles Detektive? Oder starke Persönlichkeiten? Weigerten sie sich aufzugeben?

Seziere die Bücher, die du gelesen hast. Was liebst du an ihnen? Was lässt dich immer weiter lesen?

Meistens schreibt man das, was man selbst gerne liest. Das Leben ist zu kurz eine Geschichte zu schreiben, die dich nicht interessiert oder anregt/begeistert.

Schreibe was du liebst!

Nicht was deine Mutter, dein Freund, Lehrer oder Ehepartner erwartet.

Vergiss die Meinung anderer!

Deinen inneren Kritiker zum Schweigen zu bringen ist schwer genug.

Lass dir nicht die Freude am Schreiben (und Lesen) nehmen.

Aus dem Englischen von Mia Botha / von mir modifiziert 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s