Motivationen des Antagonisten

Auch der Antagonist will etwas. Das ergibt sich aus seiner Biografie und seinem Wesen (siehe Charakterentwicklung) . Hier folgen einige Motive, die zu seinem Verhalten führen könnten. Sie sollten für den Leser nachvollziehbar sein.

  • Überleben
  • Selbstaufopferung
  • Liebe
  • Hass
  • Angst
  • Ehre
  • Entehrung
  • Verschwörung
  • Er will in Ruhe gelassen werden
  • Kontrolle über Menschen/Land
  • Etwas Verlorenes wiedererlangen
  • Er dient einem Meister
  • Zerstörung
  • Die Welt/einen Teil der Welt regieren
  • Unnatürliche Neigungen
  • Trauer und Verlust
  • Rebellion
  • Verrat
  • Schicksalsschlag
  • Andere zu Korrumpieren
  • Rache
  • Sich auszeichnen
  • Gewinn machen
  • Suche nach Gerechtigkeit
  • Gier
  • Verzweiflung
  • Soziale/finanzielle Abhängigkeit
  • Sich zu verbessern
  • Ein Ziel erreichen (z.B.: besser sein, als der Rivale)
  • Dem Schicksal entkommen
  • Verfolgung
  • Rivalität
  • Entdeckungen machen
  • Ehrgeiz
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s