Altmodisch

Ich lese gerade „Liebesgeschichten“, Reclam, von Arthur Schnitzler bis Hermann Broch. Interessant welche Worte in den Texten vorkommen, die wir heute wenig nutzen. Ich habe einige ausgesucht:

Fräulein, pressant (eilig, dringend), Automobil, Hügelfirst, dürres Gezweige, Tempo einhalten, emporflammen, Vetter, Exempel statuieren, Hut lüften, Herzenserregung, Mißhelligkeit, umflort, Geliebte(r) …

Nutze einige der Wörter für einen „altmodischen“ Text. Oder such dir einen Klassiker und stelle dir ein eigenes Wortset zusammen. Es macht Spaß einmal abseits des eigenen Weges zu gehen und in solchen besonderen Worten zu schwelgen.

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Altmodisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s