365 – Fünf – Minuten – Texte: 1

Der Impuls für den ersten Fünf-Minuten-Text ist:

„Ich habe mich noch nie vor Gespenstern gefürchtet.“

 

Advertisements

2 Kommentare zu “365 – Fünf – Minuten – Texte: 1

  1. „Ich habe mich noch nie vor Gespenstern gefürchtet!

    Sie handeln eben nicht in Deinem Sinn,“ sagt er und lacht mir ins Gesicht. Unglaublich. Eben hatte ich ihm noch aus meinem Leben berichtet, hatte ihm Vertrauensvolles erzählt und nun steht er vor mir. Seine dunklen Strähnen ragen widerspenstig in alle Richtungen und sein Stolz ist unvereinbar mit dem lange zerschlissenen Hemd, dessen Löcher seine blasse Haut zeigen.
    Woher sollte er auch Gefahr laufen, eine gesunde Farbe zu bekommen? Nächtelang sitzt er in seinem Arbeitszimmer und brütet über Texten, deren Wörter ich nicht verstehe.
    Zuerst haben mir die Bücher Angst gemacht. Sie sind alt und neben den getrockneten Sträuchern wirken sie wie Zauberwerk aus einer anderen Zeit. Dann habe ich ihn kennen gelernt und er brachte mir bei, wie man Tinkturen und Salben herstellt, für was man welche Pflanze benutzen kann und bei welcher Mondphase Krankheiten am besten heilen. Sehr lange hat er mich einfach unterrichtet. Natürlich hatte ich ihn nicht darum gebeten, aber er mochte es, wenn er sein Wissen zeigen konnte. So lernte ich von ihm einige Dinge, die mir noch heute nützlich sind, wären da nicht seine furchtbaren Wutanfälle…

    Danke für die vielen schönen Anregungen! Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s