365 Fünf – Minuten – Texte: 34

Das unerlaubte Vergnügen macht Spaß.

Ovid

Advertisements

Charakter Motivationen

Hier eine Liste von Motivationen, die deinen Charakter in Aktion treten lassen. Ohne Aktion keine Spannung 😉

  • Perfektion erlangen
  • Entschuldigung/Vergebung
  • Vermeidung von Konflikten
  • Anerkennung zu erlangen
  • Unartig zu sein
  • Gut zu sein
  • Normal zu sein
  • Erinnerungswürdig zu sein
  • Respektiert zu werden
  • Jemand anders zu sein
  • Besonders zu sein
  • Schön sein
  • Dem Tod von der Schippe springen
  • Trost
  • Neugier
  • Verweigerung
  • Verzweiflung
  • Bestimmung
  • Zerstörung
  • Herrschaft
  • Pflicht
  • Flucht
  • Einer Angst ins Gesicht sehen
  • Scheitern
  • Ruhm
  • Familie
  • Angst
  • Ein Abenteuer erleben
  • Einen Sinn im Leben finden
  • Etwas Verlorenes finden
  • Sich anzupassen
  • Vermögend werden
  • Freiheit erlangen
  • Freunde finden
  • Es zu etwas bringen
  • Gier
  • Schuld
  • Ehre
  • Glücklich sein
  • Gerechtigkeit
  • Eifersucht
  • Wissen
  • Liebe
  • Loyalität
  • Begierde
  • Moral
  • Nicht einsam zu sein
  • Trauma
  • Gruppendruck
  • Vergnügen
  • Beliebt zu sein
  • Macht zu erlangen
  • Stolz
  • Jemand beschützen
  • Beweisen, dass andere falsch sind
  • Sich bewähren
  • Rebellion
  • Erlösung
  • Religion
  • Eine Schuld abtragen
  • Rache
  • Sich über andere erheben
  • Verzicht/Opfergabe
  • Sicherheit
  • Die Welt retten
  • Das Schicksal besiegen
  • Selbstschutz
  • Selbsterhaltung
  • Auffallen
  • Sturheit
  • Erfolg haben
  • Überleben
  • Nervenkitzel

Über mich …

1. Eine Farbe, die mich beschreibt …
2. Mein heimliches Vergnügen ist …
3. Mein Lieblingsessen ist …
4. Wenn ich überall hingehen könnte, würde ich nach … gehen.
5. Wenn ich die Welt ändern könnte, würde ich …
6. Mein Traumjob wäre …
7. In meiner Freizeit tue ich gerne …
8. Ich träume von …

Zusatzfragen:

a. 10 Regeln die ich gebrochen habe …
b. Heute Morgen nach dem Aufstehen …
c. Am meisten verletzt mich …
d. Meine liebste Kindheitserinnerung ist …

Ein paar Fragen fürs eigene Tagebuch – oder als Fragebogen für eine Vorstellungsrunde in einem Schreibkurs.

7 mal 7 Liste

Schreibe eine Liste mit:

7 Dingen, die du täglich brauchst

7 deiner Liebelingssongs

7 Abenteuer, die du unbedingt erleben willst

7 Vergnügen, die zu tun du nie müde wirst

7 Leckereien, die du jeden Tag essen könntest

7 Menschen ohne die du verloren bist

7 Plätze, die du besuchen willst

Zitat

Wie schreibe ich moderne Prosa? Ein Glaubensbekenntnis und ein technischer Ratgeber – von Jack Kerouac –

 

Wie schreibe ich moderne Prosa?

Ein Glaubensbekenntnis und ein technischer Ratgeber

– von Jack Kerouac –

  • Liste der unentbehrlichen Hilfsmittel
  • Geheime Notizbücher und lose Manuskriptseiten, die du zu deinem eigenen
    Vergnügen vollgekritzelt bzw. wild vollgetippt hast.
  • Gib dich jedem
    Eindruck hin! Öffne dich! Lausche!
  • Versuche, dich nie außerhalb
    deiner eigenen vier Wände zu betrinken!
  • Sei in dein Leben verliebt!
  • Etwas, was du fühlst, wird die ihm eigene
    Form finden.
  • Sei immer blödsinnig geistesabwesend!
  • Schlage so tief, wie du schlagen willst!
  • Wenn du etwas Unergründliches schreiben willst, hole es aus dem Grunde deiner Seele empor!
  • Die unaussprechliche Vision des Individuums.
  • Keine Zeit für Lyrik, aber genau Bescheid wissen.
  • Visionäre Krämpfe durchzucken die Brust.
  • Auge haftet in träumerischer Entrücktheit an vor dir befindlichem Objekt.
  • Beseitige literarische, grammatische und syntaktische Hindernisse!
  • Mach es wie Proust: Gehe mit dem Schatz deiner Erfahrungen und Erinnerungen hausieren.
  • Erzähle die wahre Geschichte der Welt im inneren Monolog!
  • Im Zentrum des Interesses leuchtet juwelengleich das Auge innerhalb des Auges.
  • Schreibe aus der Erinnerung und sei erstaunt über die Ergebnisse.
  • Geh immer vom Kern der Sache aus, schwimm im Meer der Sprache.
  • Finde dich mit Verlusten ab, und zwar für immer!
  • Glaube daran, daß die Konturen des Lesens heilig sind.
  • Es gilt, die Flut, die in deinem Innern bereits unversehrt existiert, aufzuzeichnen! Ringe darum!
  • Denke nicht gleich an Worte, wenn du dich nur unterbrichst, um das Bild besser sehen zu können!
  • Bleibe jedem Tag auf der Spur. Sein Datum schmücke deinen Morgen wie ein Wappenschild.
  • Empfinde weder Angst noch Scham, wenn es um die Würde deiner Erfahrungen, deiner Sprache und deines Wissens geht!
  • Schreibe, was die Welt lesen soll und worin sie genau das Bild sehen muß, was du dir von ihr machst.
  • Das Buch in Drehbuchform ist der Film in Worten, eindeutig die amerikanische Form
  • Sei des Lobes voll, wenn du in der frostig, kalten, unmenschlichen Einsamkeit einen Charakter findest.
  • Komponiere wild, undiszipliniert, rein! Schreibe, was aus den Tiefen deines Inneren aufsteigt!
    Je verrückter, desto besser!
  • Du bist allezeit ein Genie!
  • Autor und Regisseur irdischer Filme, vom Himmel finanziert und heiliggesprochen.